Zwei Biker bei Crash schwer verletzt

Oberösterreich

Zwei Biker bei Crash schwer verletzt

24-Jährigen mit Rettungshubschrauber abtransportiert.

Im Mühlviertel sind am Samstag zu Mittag zwei Motorradfahrer bei Zusammenstößen mit landwirtschaftlichen Maschinen schwer verletzt worden. Im Bezirk Urfahr-Umgebung schlitterte ein 24-Jähriger nach einem starken Bremsmanöver in eine Hausmauer. Er musste vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. In Rohrbach stieß ein Biker in eine abbiegende Zugmaschine, berichtete die Polizei OÖ.

Einem 51-jährigen Landwirt kam der 24-Jährige auf dem Motorrad auf der Herzogsdorfer Landesstraße direkt entgegen. Der Bauer fuhr sein Gefährt noch ohne zu bremsen in eine angrenzende Wiese, um einen Frontalcrash zu vermeiden. Der junge Zweiradlenker bremste und schlitterte nach mehreren Metern gegen eine Hausmauer. Der ÖAMTC-Hubschrauber "Christophorus 10" flog den Schwerverletzten in das AKH Linz.

Bei Oberkappel (Bezirk Rohrbach) wollte ein 20-jähriger Landwirt unmittelbar vor einem entgegenkommenden Motorrad abbiegen. Ein 22-Jähriger konnte mit seinem Bike nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Trotz Vollbremsung stieß er frontal gegen den Traktor, an dem noch eine Rundballenpresse angehängt war. Die Rettung brachte den jungen Motorradlenker in das LKH Rohrbach.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten