Der Regen kommt pünktlich zum Wochenende

Wetter am Freitag:

Der Regen kommt pünktlich zum Wochenende

Endlich Freitag! Doch nach sonnigen Tagen zieht es ausgerechnet am Wochenende zu und es regnet.

Am Freitagvormittag zeigt sich von Innsbruck bis Wien noch zeitweise die Sonne. Dann wird Österreich von Wolken regelrecht eingezickt: Über dem Osten wird der Nebel dichter, von Westen nähert sich eine Regenfront. Länger sonnig bleibt es in der Mitte Österreichs, etwa in Salzburg. Bis zum Abend regnet es im ganzen Land, in Osttirol und Kärnten fällt dann Schnee bis auf 700 Meter herab. Pünklich zum Wochenende hat sich also das Wetter wieder einmal deutlich verschlechtert.

So kommt der Regen nach Österreich:

(Klicken Sie auf die Karte um den Regenverlauf im Stundentakt zu sehen)

So wird das Wetter in Ihrem Bundesland:

Wien:
Der Nebel wird im Lauf des Tages dichter. Am späten Nachmittag ziehen dann kompakte Wolken über die Stadt, die Sonne zeigt sich nur zeitweise bei Temperaturen bis zu 8 Grad.

Niederösterreich:
Meist ist es recht sonnig, im Donauraum, dem östlichen Flachland und im Waldviertel halten sich aber Nebel und Hochnebelfelder. Im Lauf des Nachmittags ziehen von Westen her Wolken auf, es bleibt aber noch trocken bei Temperaturen zwischen 5 und 11 Grad.

Burgenland:
Über weiten Teilen des Landes hält sich dichter Nebel, der die Sonne verdeckt. Gegen Abend wird der trübe Nebel von dichten Wolken abgelöst. Höchstwerte: 6 bis 10 Grad.

Oberösterreich:
Am Freitag ist zunächst noch mit zeitweiligem Sonnenschein zu rechnen. Während im Innviertel von Westen her bereits am Vormittag dichte Wolken aufziehen, bleibt es weiter im Osten meist noch bis in die zweite Tageshälfte hinein sonnig. Im Laufe des späteren Nachmittags setzt in den westlichen Landesteilen Regen ein. Schnee fällt oberhalb von 800 bis 1100 m. Tagsüber werden maximal 6 bis 11 Grad erreicht.

Salzburg:
Der Freitag beginnt meist noch sonnig, im Tagesverlauf ziehen von Westen her jedoch allmählich dichte Wolken auf und im gegen Abend setzt im Flach-, Tennen- und Mitterpinzgau Regen ein. Schnee fällt oberhalb von 900 bis 1300 m. Tagsüber werden maximal 5 bis 10 Grad erreicht.

Steiermark:
Am Vormittag liegt oft Nebel über dem Land, tagsüber gibt es auch ein paar Auflockerungen, am Nachmittag trübt es sich wieder ein und bis zum Abend kommt im Nordwesten erneut etwas Regen auf, die Schneefallgrenze sinkt gegen 1000m. Höchsttemperaturen 6 bis 10 Grad.

Kärnten:
Frühmorgens ist der Himmel oft noch recht klar, rasch ziehen Wolken aus Westen auf und am Nachmittag ist es bedeckt. Am längsten scheint die Sonne im Osten, oberhalb des Hochnebels mit 900m Obergrenze, dabei werden 3 bis 7 Grad erreicht.

Tirol:
Im Außerfern und entlang der Nordalpen dürfte es sehr bald geschlossen bewölkt sein, Regen und Schneefall breiten sich bis Mittag auf das Oberland aus. In der Osthälfte Tirols und in Osttirol sind am Vormittag die Wolken noch dünner, hier sind erst im Laufe des späteren Nachmittags und in der Nacht Niederschläge zu erwarten. Schneefallgrenze 1400 bis 900 m, in der Nacht bis 500 m sinkend. Höchstwerte: 1 bis 7 Grad.

Vorarlberg:
Am Freitag verdichten sich am frühen Morgen die Wolken und es beginnt von Nordwesten her bald schon zu regnen, Schneefallgrenze bei 800 m, am Morgen ist dann Eisglätte auf den Straßen zumindest möglich. Tagsüber bleibt es dicht bewölkt, es regnet und schneit mäßig stark. Höchstwerte: 1 bis 6 Grad.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten