ORF lässt Aiderbichl im Stich

Viele Tierfreunde sind bitter enttäuscht

ORF lässt Aiderbichl im Stich

Es gibt nur einen Verdacht, aber der ORF kickt Gut Aiderbichl aus dem Programm.

Es gilt die Unschuldsvermutung, auch für den schwer erkrankten Gründer von Gut Aiderbichl, Michael Aufhauser, und seinen Geschäftsführer Dieter Ehrengruber. Beide sind Beschuldigte in einem Verfahren der Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der Veruntreuung von Spenden­geldern. Keiner ist bislang angeklagt, geschweige denn verurteilt.

Dennoch sah sich der ORF jetzt veranlasst, die Reißleine zu ziehen und Gut Aiderbichl nach vielen gemein­samen Jahren quasi die Freundschaft aufzukündigen. Die traditionelle Show der Tierschützer und ihrer zahlreichen prominenten Unterstützer zum Advent­start wurde gecancelt. „Wegen des laufenden Verfahrens haben wir uns entschlossen, keine Hauptabendshow zu senden“, hieß es aus dem ORF-Zentrum am Küniglberg.

Die Enttäuschung bei den Freunden von Gut Aiderbichl ist entsprechend groß. „Wir dachten, der ORF habe aus Kostengründen so gehandelt“, sagt Geschäftsführer Dieter Ehrengruber. So kann man sich täuschen …

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten