Marley Hund

Osterwunder in Tirol

Junger Hund überlebt 120-Meter-Absturz

Osterwunder: Der eineinhalbjährige "Marley" blieb fast unverletzt.

Schockmomente musste eine deutsche Urlauberfamilie im Tiroler Zillertal durchleben: Der eineinhalbjährige Familienhund "Marley" wollte auf dem Weg zur Wallfahrtskirche Maria Brettfall die Gegend erkunden, als er plötzlich über eine Kante geriet und etwa 120 Meter über ein steil abfallendes, felsendurchsetztes Waldgelände in die Tiefe stürzte.

Doch es muss ein Osterwunder geschehen sein, denn der junge Rüde überlebte den Absturz nahezu unverletzt. Da für die Familie der Abstieg zu ihrem geliebten Vierbeiner zu gefährlich gewesen wäre, wurde die Bergrettung Jenbach alarmiert. Die Helfer seilten sich zu dem Tier ab und bargen es mittels Korbtrage. Der Einsatz dauerte etwa drei Stunden. Die überglückliche Familie brachte das (Un)glückstier zur weiteren Untersuchung in eine Tierklinik. Zuvor durften die Retter noch zur Erinnerung ein Selfie mit "Marley" machen.

© ZOOM.Tirol
Absturz Hund
× Absturz Hund
© ZOOM.Tirol



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten