Patricia-Schläger: Abschiebung droht

Wien

Patricia-Schläger: Abschiebung droht

Der Status des Tschetschenen, der einer 15-Jährigen den Kiefer brach, wird überprüft.

Amirchan M.(21), der seit mindestens zehn Jahren in Österreich lebt, könnte ohne seine Familie nach Moskau abgeschoben werden, sofern er das Land nicht vorher freiwillig verlässt. Er gilt als Haupttäter im Prügel-Video rund um Patricia (15), das im November 2016 für Aufsehen sorgte und millionenfach auf Facebook abgerufen wurde. Beim Prozess fasste Amirchan zwei Jahre teilbedingt aus (acht Monate Haft). Er brach Patricia den Kiefer an zwei Stellen.

Abuu S. soll Reststrafe in Jugend-Knast verbüßen
Nach dem Urteil im Februar ging eine Meldung beim Bundesamt für Fremdenrecht und Asyl (BFA) ein, das bei M. nun ein Aberkennungsverfahren eingeleitet hat. Das Verfahren setzt eine besonders schwere Straftat eines Asylwerbers oder -berechtigten voraus.

Abuu. Der Taschetschene Abuu S. (16), der im Gegensatz zu Amirchan im Prügel-Video zu sehen war, als er Patricia ohrfeigte, fasste sechs Monate unbedingt aus. Er soll ins Jugendgefängnis nach Gerasdorf überstellt werden. Eine bedingte Entlassung wurde abgelehnt. Sein Anwalt Wolfgang Blaschitz will dagegen vorgehen.

(lae)



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten