supermarkt-raeuber_privat

Polizei fasst Supermarkt-Räuber

Zwei bewaffnete und maskierte Männer überfielen ein Geschäft in der Sahulkastraße. Zwei mutige Passanten rannten hinterher und stellten einen Räuber.

Die zwei Männer, die am Dienstag gegen 18.40 Uhr eine Zielpunkt-Filiale in der Sahulkagasse überfallen haben, hatten sich ihren Coup auch leichter vorgestellt. Sie stürmten mit einer Gaspistole bewaffnet zur Kasse und zwangen die Angestellte, die Lade zu öffnen. Sekunden später rannten sie mit der Beute davon.

Mutige Passanten
Doch gegenüber vom Supermarkt saßen zwei Männer (44 und 45 Jahre) im Schanigarten. Sie sprangen sofort auf und rannten den maskierten Ganoven hinterher. Die Jagd ging über die Neilreichgasse stadteinwärts und endete rund 500 Meter weiter in der Migerka­straße, Ecke Zohmanngasse.

"Die beiden Passanten haben einen der Täter zu fassen gekriegt und hielten ihn fest, bis die Polizei kam. Pistole und Beute wurden sichergestellt", berichtet Polizeisprecher Mario Hejl. ÖSTERREICH-Leser fotografierten die Festnahme .

Der inhaftierte Räuber ist ein 23-jähriger Student. Er behauptet seinen nach wie vor flüchtigen Mittäter kaum zu kennen.

Zahlreiche Überfälle
Laut der letzten veröffentlichten Kriminalstatistik-Wien wurden im ersten Halbjahr 2010 schon 114 Geschäfte bzw. Märkte überfallen. Das sind im Schnitt 4,5 Coups pro Woche. Nur knapp 25 Prozent dieser Raubüberfälle auf Geschäfte und Selbstbedienungsläden konnten bisher aufgeklärt werden.

Einige Supermarktketten setzen bereits auf Videoüberwachung als Abschreckung.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten