Räuber Graz

Graz

Polizei jagt dümmsten Räuber Österreichs

Der Mann überfiel einen Supermarkt, verlor dabei aber seinen Ausweis.

Kurz vor Geschäftsschluss ist am Montagabend ein Supermarkt in Graz überfallen worden. Der unbewaffnete Täter entriss einer Kassierin eine Geldkassette mit Bargeld in vorerst unbekannter Höhe und flüchtete in eine Tiefgarage. Dort verlor er jedoch seinen Ausweis. Die Polizei bat per Fahndungsfoto um Hinweise zum Aufenthaltsort des verdächtigen rumänischen Staatsbürgers.

Der Räuber hatte sich am Montag kurz vor 20.00 Uhr in einer Supermarktfiliale in der Stiftingtalstraße (Bezirk Ries) bei einer Kassa angestellt und erkundigte sich in englischer Sprache bei einer Angestellten nach einem Kaugummi. Als die stellvertretende Filialleiterin die Geldkassette aus der Lade genommen hatte, folgte der Mann ihr ins Büro im hinteren Teil des Geschäftes und entriss ihr die Kassette mit Gewalt. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand, die Angestellte erlitt jedoch einen Schock.

Der Täter flüchtete in die Tiefgarage des Einkaufszentrums. Dabei verlor er allerdings seinen Ausweis, demzufolge nach einem 30-jährigen rumänischen Staatsangehörigen gesucht werden musste. Die Polizei ersuchte um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer des Journaldienstes des LKA-Steiermark unter 0664/8113444.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten