Polizei jagt Feuerteufel

3 Autos abgefackelt

Polizei jagt Feuerteufel

Artikel teilen

Versuchte ein Brandstifter durch Verschütten von Benzin, seine Tat zu vertuschen?

„Das Landeskriminalamt hat bereits Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen“, sagt Polizeisprecher Thomas ­Keiblinger.

Wie berichtet, gingen in der Nacht auf Mittwoch ein Mercedes, ein Ford Galaxy und ein BMW in Flammen auf. Ein Übergreifen des Feuers auf einen weiteren Mercedes konnte von der Feuerwehr gerade noch verhindert werden. Anrainer hatten gegen 1.50 Uhr beißenden Rauch bemerkt und Alarm geschlagen.

Sprit
Als die Brandermittler mit Spürhunden eintrafen, schlugen die Tiere sofort an. Da aber bereits viel Treibstoff aus den Fahrzeugtanks ausgeflossen war, der die Nase der Vierbeiner in die Irre führt, konnten von den Diensthunden keine Brandbeschleuniger aufgespürt werden. Dennoch deutet derzeit vieles auf das Werk eines Feuerteufels hin. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo