Polizei stellte 2 Ungarn auf Autobahn

Raddiebe geschnappt

Polizei stellte 2 Ungarn auf Autobahn

Teilen

Nur jeder 20. Fahrrad-Diebstahl in Salzburg wird aufgeklärt.

Da dürften sechs Salzburger nicht schlecht gestaunt haben, als sie in den vergangenen Tagen einen Anruf von der Polizei erhielten und ihnen ihr gestohlenes Fahrrad wieder zurückgegeben wurde.

Zur Vorgeschichte: Am vergangenen Donnerstag kontrollierte die Autobahnpolizei Melk an der A 1-Raststation Völlerndorf bei St. Pölten (NÖ) ein Fahrzeug mit zwei Ungarn (20 und 27 Jahre alt). Dabei entdeckten sie sieben gestohlene Drahtesel mit einem Gesamtwert von 3.500 Euro. Die Ungarn gaben schließlich zu, die Diebstähle zuvor in Salzburg begangen zu haben. Sie wurden in die Justizanstalt Salzburg gebracht. Eines der sichergestellten Räder wartet übrigens noch auf seinen Besitzer.

Salzburg Platz drei

In der Landeshauptstadt wurden laut Verkehrsklub Österreich (VCÖ) vergangenes Jahr 1.397 Räder gestohlen – um 57 oder 2,6 Prozent weniger als 2008. Damit belegt Salzburg in Österreich den dritten Platz. Mehr Räder werden nur mehr in Graz (2.455) und in Wien (8.387) geklaut. Die Aufklärungsquote ist extrem niedrig. Nur fünf von 100 gestohlenen Fahrrädern kommen wieder zum Besitzer zurück. Um einem Diebstahl vorzubeugen, sollte man unbedingt ein gutes Schloss verwenden, mit dem das Rad an einem festen Gegenstand abgesperrt wird.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo