Prozess: Passanten für YouTube-Gag mit Pistole bedroht

Versteckte Kamera

Prozess: Passanten für YouTube-Gag mit Pistole bedroht

Wegen schwerer Nötigung - Drehten "YouTube"-Video à la "Versteckte Kamera".

Zwei Männer müssen sich heute, Freitag, am Landesgericht Innsbruck wegen schwerer Nötigung verantworten. Sie sollen im vergangenen Sommer in Innsbruck auf offener Straße einen Passanten für ein "YouTube"-Video à la "Versteckte Kamera" mit einer Waffenattrappe bedroht haben.

Das Video der Männer im Alter von 22 und 23 Jahren zeigte, wie einer der Beschuldigten dem Passanten eine Waffe an den Rücken hält. Das Opfer wurde dann aufgefordert, die Straße zu überqueren. Kurz darauf wurde der 51-Jährige über den vermeintlichen "Scherz" aufgeklärt. Der zweite Beschuldigte soll bei der Tat Regie geführt haben. Das Video wurde Ende Juli online gestellt



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten