Radfahrer verirrte sich auf Tauernautobahn

Salzburg

Radfahrer verirrte sich auf Tauernautobahn

Der 41-Jährige fuhr nach einigen Minuten selbst wieder ab.

Im Salzburger Pongau hat sich am Dienstag ein Radfahrer auf die Tauernautobahn verirrt und damit für Aufregung gesorgt. Der 41-Jährige, der sich mit tageweisen Jobs auf Almen seinen Unterhalt verdient, fuhr mit seinem Rad im Zetzenbergtunnel in Richtung Salzburg. Etliche Autofahrer verständigten daraufhin die Polizei. Wenig später drehte er um und fuhr Richtung Süden, sagte ein Polizei-Sprecher.

Keine Alkoholisierung

Als die Autobahnpolizei eintraf, hatte der Mann die A10 schon wieder verlassen. Die Beamten fanden den Mann auf der Werfener Landesstraße. Der Grund, weshalb der 41-Jährige auf die Autobahn geraten war, war vorerst nicht bekannt. Auf jeden Fall war er nicht alkoholisiert, so der Polizei-Sprecher. Der Radfahrer dürfte etwa fünf bis zehn Minuten auf der A10 unterwegs gewesen sein.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten