Rekord: Schon 10.000 Räder gestohlen

Wien

Rekord: Schon 10.000 Räder gestohlen

Die Zahl der Fahrrad-Diebstähle steigt. Aktuell ist sie so hoch wie seit sechs Jahren nicht.

Sommerzeit ist Rad-Diebstahl-Saison. Insgesamt 10.066 Fahrräder wurden im ersten Halbjahr 2013 hierzulande gestohlen. Statistisch gesehen sind das 56 entwendete Räder am Tag, oder auch zwei Fahrräder pro Stunde. „Ein Schaden von mehr als vier Millionen Euro“, sagt Christian Gratzer vom Verkehrsclub Österreich (VCÖ).

Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2012 wurden 290 Fahrräder mehr gestohlen – das ist ein Anstieg von 3,6 Prozent. Die Langfinger sind vor allem in den Landeshauptstädten aktiv. Sieben von zehn Diebstählen passieren dort. Der traurige Anführer die Fahrrad-Klau-Hitliste ist Wien: Hier verschwanden im ersten Halbjahr 2013 4.165 Räder. Auf 1.000 Einwohner kommen hier 2,4 geklaute Fahrräder. Im Vergleich zum Vorhalbjahr wurden in der Hauptstadt sogar 6,1 Prozent mehr Zweiräder gestohlen.

Größter Anstieg beim Diebstahl in OÖ
Besonders zugelegt haben die Langfinger in Oberösterreich. Dort verschwanden zwischen Jänner bis Juni 25 mehr Räder, als im ersten Halbjahr 2012 (1.167).
Auch in der Steiermark verzeichnete der VCÖ einen enomren Anstieg von Fahrrad-Diebstahl – plus 21, 6 Prozent (1.304). Den größten Rückgang gab es heuer in Kärnten mit einem Minus von 29,4 Prozent.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten