Sahara-Hitze in Österreich

30 Grad

Sahara-Hitze in Österreich

So schön! Dank Hoch „This“ rollt derzeit die erste große Hitzewelle übers Land!

Endlich Sonne! Endlich Freibad! Über Osteuropa hat sich ein Hochdruckgebiet mit dem ungewöhn­liche Namen „This“ breitgemacht. Es schaufelt derzeit die heiße Luft direkt von der Sahara zu uns.

Diashow: Sahara-Sand Österreich Grafik

Sahara-Sand Österreich Grafik

×

    Tausende stürmen schon jetzt in die Freibäder
    Schon am Mittwoch strahlte wieder die Sonne ungetrübt vom Himmel. Höchsttemperatur am Nachmittag: Kufstein mit rekordverdächtigen 30,7 Grad!
    Auch beim ÖSTERREICH-Lokalaugenschein im Wiener Krapfenwaldlbad zeigt sich: Die Sonnenhungrigen sind nicht mehr zu halten! „Es ist mein freier Tag. Da passt das Wetter genau“, sagt Studentin Lisa (23). Und ihre Freundin, die Amerikanerin Taylor (21), freut sich: „Heute ist endlich mein erster Tag im Freibad!“

    Am Donnerstag schon sollen die Temperaturen noch einmal anziehen. In Föhntälern nördlich der Alpen sind sogar bis zu 32 Grad möglich. Aber Vorsicht: Schon am Freitag wird es im Westen ungemütlich

     

    Auf der nächsten Seite der Live-Ticker zum Nachlesen!

    Der Sommer gibt auch am Mittwoch kräftig Gas und heizt uns ordentlich ein. Zudem ist Sahara-Staub auf dem Weg nach Österreich. Tonnenweise Sand werden wieder über das Mittelmeer direkt an die Alpen verfrachtet.

    Diashow: Sahara-Sand Österreich Grafik

    Sahara-Sand Österreich Grafik

    ×

      Die Wüsten-Hitze sorgt verbreitet für Sonnenschein, der Himmel ist zeitweise wolkenlos. Auch am Nachmittag entstehen nur wenige Haufenwolken über den Bergen. Am ehesten sind am Alpenhauptkamm und im Bereich der Karnischen Alpen im Süden vereinzelt Regenschauer oder Gewitter am Nachmittag möglich.

      +++WIR BERICHTEN LIVE VOM BISLANG WÄRMSTEN TAG DES JAHRES+++

      15:43 Uhr: Die aktuellen Temperaturen: 30-Grad-Marke gleich zweimal geknackt:

      (Klicken Sie auf einen Ort für Detail-Infos)

      15:09 Uhr: Die Badeseen erwärmen sich:
      Noch sind die meisten eiskalt - bei diesen Temperaturen erwärmen sich die heimischen Badessen aber rasend schnell. Mit 19 Grad sind der Badesee Pramet (OÖ) und der Mieminger Badesee in Tirol derzeit die wärmsten. Alle anderen ziehen jetzt aber nach. Hier die aktuellen Wassertemperaturen ->>

      Diashow: Das sind die schönsten Badeseen

      Das sind die schönsten Badeseen

      ×

        14:40 Uhr: Patricia genießt die Sonne in Linz
        26 Grad können sich am Linzer Hauptplatz schnell noch heißer anfühlen. Was sollte die 2-jährige Patricia da sonst tun, als in aller Ruhe ein Eis genießen.

        © mediabox.at/Schwarzl

        (c) mediabox.at/Schwarzl

        14:17 Uhr: Hinterstoder feiert den Temperatur-Rekord:
        Zur Mittagszeit wurden in Hinterstoder (OÖ) 30,2 Grad gemessen. Das ist der bisherige Hitze-Rekord in diesem Jahr. Im Gemeindeamt freut sich Julia Körber: "Wir feiern das schöne Wetter in kurzen Hosen und kurzen Dirndkleidern, wir werden rausgehen in die Wiese oder in unsere wunderschöne  Kneipp-Anlage. Dort kann man durchs eiskalte Wasser kneippen und sich erfrischen."

        14:08 Uhr: Die akuellen Messwerte:
        Sonnenschein und sommerliche Temperaturen dominieren ganz klar. Bis zum Abend bleibt es überall trocken - ideales Wetter für den Gastgarten.

        (Klicken Sie auf die Karte für die genaue Prognose in Ihrem Ort)

        13:40 Uhr: Salzburg bleibt wärmste Landeshauptstadt

        1. Salzburg: 27 Grad
        2. Linz: 26 Grad
        3. Innsbruck, Bregenz, St. Pölten, Wien und Eisenstadt teilen sich Platz 3 mit aktuell 24 Grad.

        13:10 Uhr: Kaum eine Wolke am Himmel:

        Diashow: Sonnenschein in ganz Österreich

        Sonnenschein in ganz Österreich

        ×

          12:49 Uhr: 30-Grad-Marke ist geknackt:
          Hinterstoder (OÖ)hat es geschafft: Die 30-Grad-Marke ist zum ersten Mal in diesem Jahr geknackt worden. Folgen jetzt weitere Rekorde?

          © bergfex.at

          12:33 Uhr: Wärmer als am Mittelmeer:
          Die Sahara-Hitze sorgt bei uns für wärmere Temperaturen als im Mittelmeer-Raum. Nicht einmal die griechischen Inseln kommen derzeit an unser Wetter heran. Mit 26 Grad ist Salzburg derzeit die wärmste Landeshauptstadt. Zum Vergleich:

          • Palma de Mallorca: 22 Grad
          • Nizza: 21 Grad
          • Rom: 24 Grad
          • Venedig: 21 Grad
          • Rhodos: 25 Grad

          12.15 Uhr: Wer knackt die 30 Grad?
          Alles deutet derzeit darauf hin, dass der Hitzerekord 2014 zum ersten Mal in Oberösterreich fällt. Hinterstoder misst bereits 29,6 Grad. Gute Chancen hat auch das Salzburger Alpenvorland. Mehr dazu lesen Sie hier ->>

          11:53 Uhr: Aktuelles Satellitenbild:
          Der Blick aus dem All zeigt es: Kaum eine Wolke über Österreich. Ein paar dichtere Wolken gibt es nur am Tiroler Alpenhauptkamm, in Osttirol und Oberkärnten. Erst am Donnerstag steigt in Vorarlberg die Gewittergefahr, am Freitag kann es im Großteil West-Österreichs zu Niederschlägen kommen.

          © wetter.at

          11:16 Uhr: Die heißesten Orte sind derzeit alle in Oberösterreich:

          1. Roßleithen (OÖ): 25,8 Grad
          2. Edlbach (OÖ): 25,6 Grad
          3. St. Wolfgang (OÖ): 25,5 Grad
          4. Windischgarsten (OÖ): 25,4 Grad
          5. Hinterstoder (OÖ): 25,3 Grad

          10:41 Uhr: Sahara-Sand ist auf dem Weg zu uns:
          Aus Nordafrika gelangt in den nächsten Tagen wieder Sahara-Sand nach Österreich. In ein paar Stunden wird die Wolke die Wüste verlassen und sich über das Mittelmeer zu uns aufmachen. Donnerstagfrüh erreicht uns die Wolke. Mit einsetzendem Regen werden Autos und Straßen am Freitag wieder gelblich eingefärbt.

          10:10 Uhr: Wo fällt heute der Hitze-Rekord?
          Ganz eindeutig: An der Alpennordseite. Die klassischen Föhngebiete werden am heutigen Mittwoch den vorläufigen Temperatur-Rekord 2014 knacken. Die besten Chancen haben das Tiroler Inntal, der Salzburger Flachgau und das oberösterreichische Salzkammergut. Hier sind 30 Grad möglich!

          09:34 Uhr: Hitzewelle auch in Nordost-Europa:
          30 Grad und mehr werden dieser Tage auch im Baltikum (Estland, Lettland, Litauen) gemessen - sehr ungewöhnlich für die drei Staaten an der Ostsee. Noch nie zuvor war es zu dieser Jahreszeit so heiß. Mancherorts fiel sogar der Strom aus. Mehr dazu lesen Sie hier ->>

          09:20 Uhr: So kommt heute die Hitze zu uns:
          Speziell am Alpennordrand, im Donauraum, dem östlichen Flachland, der Südsteiermark, dem Kärntner Unterland, sowie dem Inn- und Rheintal wird es heute besonders warm.

          (Klicken Sie auf die Karte um zu sehen wie heiß es bei Ihnen wird)

          08:45 Uhr: So wird das Wetter am Mittwoch:
          Meist ist es am Mittwoch trocken. Der Wind weht schwach bis mäßig, im östlichen Flachland sowie zum Teil in den Föhntälern lebhaft aus Südost bis Südwest.
          Frühtemperaturen 7 bis 14 Grad, Tageshöchsttemperaturen 21 bis 29 Grad, mit den höchsten Temperaturen im Westen. Föhnbedingt sind hier auch 30 Grad möglich. Am Donnerstag dürfte es noch wärmer werden. Die erste Hitzewelle des Jahres ist da.

          (Klicken Sie auf die Karte für den genauen Wetterbericht in Ihrem Ort)

           

          So wird das Wetter in Ihrem Bundesland:

          Wien:
          Es scheint von der Früh weg den ganzen Tag die Sonne, der Himmel ist über weite Strecken nahezu wolkenlos. Der Wind bläst mäßig, vom späten Vormittag bis zum späten Nachmittag lebhaft aus Südost. Frühtemperaturen 12 bis 14 Grad, Tageshöchsttemperatur um 25 oder 26 Grad.

          Niederösterreich:
          Von der Früh weg scheint den ganzen Tag die Sonne. Der Himmel ist über weite Strecken nahezu wolkenlos. Im Mostviertel kann es leicht föhnig sein. Der Wind weht schwach bis mäßig, in den Föhnstrichen und in den östlichen Landesteilen auch lebhaft aus Südost. Frühtemperaturen 8 bis 12 Grad, Tageshöchsttemperaturen 22 bis 27 Grad.

          Burgenland:
          Verbreitet scheint von der Früh weg den ganzen Tag die Sonne. Zeitweise ist der Himmel wolkenlos. Der Wind kommt schwach bis mäßig, nach Norden zu zeitweise lebhaft aus Südost bis Süd. Frühtemperaturen 10 bis 13 Grad, Tageshöchsttemperaturen um 25 oder 26 Grad.

          Oberösterreich:
          Noch wärmer wird es am Mittwoch bei durchwegs sonnigem Wetter. Nur ein paar dünne, hohe Schleierwolken ziehen zeitweise über den Himmel. Die Temperaturen betragen am Morgen 7 bis 13 Grad und erreichen am Nachmittag 20 bis 29 Grad. Tagsüber frischt über dem Flachland Ostwind auf, der am Nachmittag Spitzen bis 40 km/h erreichen kann.

          Salzburg:
          Noch wärmer wird es bei durchwegs sonnigem Wetter am Mittwoch. Nur ein paar dünne, hohe Schleierwolken ziehen zeitweise über den Himmel. Die Temperaturen betragen am Morgen 3 bis 12 Grad und erreichen am Nachmittag 21 bis 29 Grad.

          Steiermark:
          Der Mittwoch verläuft strahlend sonnig und sehr warm. Im Enns- und Paltental sowie im Ausseer Land wird es am Nachmittag föhnig. Die Gewitterneigung ist sehr gering. Nach Frühwerten zwischen 5 und 12 Grad kommen die Tagesmaxima auf frühsommerliche 23 bis 26 Grad.

          Kärnten:
          Wiederum steht ein sehr sonniger Tag bevor, oft sogar mit wolkenlosen Verhältnissen. Etwas mehr Quellwolken zeigen sich ab Mittag insbesondere im Bergland, es bleibt aber weitgehend niederschlagsfrei. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 3 und 10 Grad, die Höchstwerte zwischen 20 und 27 Grad. Der Wind weht meist schwach bis mäßig aus Süd bis Südwest.

          Tirol:
          Wenig ändert sich am Mittwoch, es bleibt verbreitet sehr sonnig und föhnig, es wird dabei noch spürbar wärmer. Im Dolomitenraum und eventuell auch im Süden Osttirols kann am Morgen stellenweise etwas Hochnebel dabei sein und auch tagsüber etwas mehr Bewölkung, es bleibt überwiegend trocken oder regnet nur sehr lokal ein wenig. Tiefstwerte: 10 bis 12 Grad. Höchstwerte: 25 bis 27 Grad.

          Vorarlberg:
          Wenig ändert sich am Mittwoch, es bleibt verbreitet sehr sonnig und leicht föhnig, wird aber noch spürbar wärmer. Die Quellungen am Nachmittag bleiben klein, die Wahrscheinlichkeit für einen lokalen Schauer ist nach wie vor recht gering. Der Föhn kommt im Tagesverlauf in immer mehr Täler durch und könnte recht lebhaft werden. Tiefstwerte: 9 bis 14 Grad. Höchstwerte: 25 bis 29 Grad.

           

          OE24 Logo
          Es gibt neue Nachrichten