geisterfahrer

Tauernautobahn

20 Kilometer als Geisterfahrer unterwegs

Auf der Tauernautobahn fuhr ein betrunkener Geisterfahrer kurz nach 3.00 Uhr in der Früh rund 20 Kilometer gegen die Fahrtrichtung.

Er fuhr durch den Tennen- und Pongau in Richtung Villach. Trotz Blaulicht und Folgeton scheiterten sämtliche Anhalteversuche einer Polizeistreife. Der 47-jährige Flachgauer fuhr bei der Betriebsumkehr Knoten Bischofshofen wieder auf die Gegenspur und verließ dann die Autobahn.

Alkoholisiert und ohne Führerschein
Beim Nordportal des Brentenbergtunnels fanden ihn die Beamten schließlich parkend vor. Ein Alko-Test ergab 1,66 Promille. Der 47-Jährige besaß keinen Führerschein.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten