AlkomatNiL02

Henndorf

Betrunkener hatte kleine Kinder im Auto

41-jähriger Flachgauer fuhr mit dem „geborgten“ Führerschein seines Bruders herum .

So viel Verantwortungslosigkeit haben selbst erfahrene Polizisten selten erlebt: Als am Samstagnachmittag ein Henndorfer (41) in der Sportplatzstraße aufgehalten wurde, weil er auffällig gefahren war, nahmen die Beamten sofort seine Alkoholfahne wahr. Kein Wunder: Der Mann war sternhagelvoll.

Der Alkoholtest ergab stolze 1,96 Promille. Obwohl er nicht einmal mehr gerade stehen konnte, hatte der Mann seine beiden Kinder (sechs und viereinhalb) ins Auto gepackt und war mit ihnen losgefahren.

Falscher Führerschein
Dabei besitzt der Flachgauer derzeit nicht einmal einen Führerschein. Den musste der unbelehrbare Alkolenker nämlich schon vor längerer Zeit abgeben. Deshalb fuhr er mit dem rosa Schein seines Bruders durch die Gegend.

Die Beamten nahmen dem Alkolenker den Schlüssel ab und brachten die Kinder sicher nach Hause. Zudem stellten sie den Führerschein sicher.

Strafanzeige
Dessen Besitzer hatte offenbar keine Ahnung davon, dass sein Bruder damit herumfährt. Deswegen wird der Henndorfer nicht nur wegen Alkohols am Steuer und Fahrens ohne Führerschein bei der Bezirkshauptmannschaft, sondern auch wegen Urkundenunterdrückung bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.(fuw)



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten