rettung_apa

Frontal

Drei Verletzte bei Autounfall im Mauthtunnel

Ein 75-jähriger Fahrer kollidierte mit einem entgegenkommenden Auto. Die 2 Insassen und der Lenker wurden schwer verletzt ins Spital gebracht.

Bei einem Frontalzusammenstoß im Mauthtunnel bei Schwarzach im Salzburger Pongau sind am Dienstagabend drei oberösterreichische Autoinsassen schwer verletzt worden. Ein 75-jähriger Gmundner geriet mit seinem Wagen kurz vor der Tunnelausfahrt auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem Pkw eines 42-jährigen Angestellten aus Leonding (OÖ) zusammen.

Die beiden Lenker und die 25-jährige Beifahrerin des Leondingers mussten von der Freiwilligen Feuerwehr Schwarzach aus dem Fahrzeug befreit werden. Alle drei Oberösterreicher wurden am Unfallort vom Notarzt erstversorgt und mit der Rettung schwer verletzt ins UKH Schwarzach gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Pinzgauer Bundesstraße (B311) war während der Bergungs- und Aufräumungsarbeiten ca. eine Stunde gesperrt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten