Salzburg

Ein Toter nach Murenabgang

Traktor gefunden, vom Lenker fehlt noch jede Spur. Frau beim "Grieser Graben" verschwunden.

Die massiven Regenfälle in Salzburg haben am Sonntag ein erstes Todesopfer gefordert: Ein Murenabgang hatte gegen 12.00 Uhr in St. Johann im Pongau drei Arbeiter im Ortsteil Einöden überrascht, sie waren gerade mit Aufräumarbeiten beschäftigt. "Einer der Männer war vorerst vermisst worden. Er konnte knapp vor 13.00 Uhr leider nur mehr tot geborgen werden", sagte Polizeisprecher Anton Schentz. Die Identität des Toten war vorerst nicht bekannt.

>> Alle aktuellen Infos im oe24-LIVE-Ticker.
 

Die Suche der Einsatzkräfte nach den zwei vermissten Personen ist am Sonntag bei Taxenbach im Pinzgau auf Hochtouren gelaufen. Im Bereich des "Geschwandtner Bauern" war ein Landwirt bei Aufräumarbeiten mit seinem Traktor gegen 0.15 Uhr von einer Mure 200 Meter weit in einen Graben mitgerissen worden. "Der Traktor wurde gefunden, die Person ist noch vermisst. Von dem Lenker fehlt derzeit jede Spur", sagte Polizeisprecher Anton Schentz. Der Landwirt wird von der Bergrettung gesucht.

24-Jährige mit Auto in Mure verschüttet - gerettet!
Bei dem Lenker jenes Autos, das in Filzmoos im Salzburger Pongau von einer Mure erfasst und zum Teil verschüttet worden war, handelte es sich laut Polizeisprecher Anton Schentz um eine 24-jährige Frau. Zuerst war die Polizei noch von einem Mann als Unfallopfer ausgegangen.

Die Einheimische sei auf einem Güterweg talwärts in Richtung Filzmoos gefahren, als sich etwa 50 Meter oberhalb eine Mure gelöst habe, schilderte Schentz. Das Fahrzeug wurde über einen 40 Grad steilen Hang mitgerissen und blieb dann in Bäumen hängen.

Der Pkw war teilweise von den Erdmassen begraben worden. Die Lenkerin wurde von der Feuerwehr geborgen und vom Rettungshubschrauber "Martin 1" in das Krankenhaus Schwarzach geflogen. "Ein Feuerwehrmann hat sich bei der Bergung leicht verletzt", sagte der Polizeisprecher.

Bauer im Glück
Glück hatte ein Bauer in Dienten im Pinzgau. Er war laut Polizei gegen 7.30 Uhr mit seinem Traktor ebenfalls von einer Mure erfasst und in den Dientner Graben mitgerissen worden. Er konnte 15 Minuten später gerettet werden und blieb offenbar unverletzt.

ÖBB stellt Fernverkehr über Salzburg ein
Die ÖBB haben am Sonntagnachmittag ihren internationalen Fernverkehr über Salzburg eingestellt. Die betrifft einerseits die Verbindungen von Wien über die Mozartstadt, als auch die Nachtzüge von Graz und Villach nach Zürich, die über den Knotenpunkt geführt worden wären. Wie der Sprecher mitteilte, greift das Hochwasser die Trasse der Westbahn an, weshalb möglicherweise auch die innerösterreichischen Züge zwischen Wien und Salzburg eingestellt werden könnten.

Derzeit sind bis auf Weiteres folgende Bahnstrecken wegen Überflutungen gesperrt:
Bischofshofen bis Selzthal
Hallein bis Werfen
Schwarzach St.Veit bis Hochfilzen
Salzburg Hbf bis Freilassing
Kufstein bis Kiefersfelden
Hinterstoder bis Ardning
Voitsdorf bis Grünau im Almtal

Diashow: Alle Bilder: Hochwasser in Österreich

Alle Bilder: Hochwasser in Österreich

×

    VIDEO TOP-GEKLICKT: Sondersendung - Starke Unwetter in Österreich

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten