rettung_neu

Nach Notoperation

Forstunfall endet im Krankenhaus tödlich

An den Verletzungen, die er am Dienstag bei Forstarbeiten erlitten hat, ist der 81-jährige Altbauer im LKH Salzburg gestorben.

Der Altbauer war am Montag gegen 11.30 Uhr im "Kloiberwald" mit seinem 46-jährigen Schwiegersohn aus Abtenau mit der Holzbringung beschäftigt gewesen. Der jüngere Mann hatte einen ca. 30 Meter langen, entasteten Fichtenstamm mit einer am Heck des Traktors angebrachten Seilwinde fixiert und der Altbauer bediente diese.

In Baumstamm eingeklemmt
Beim Herunterziehen auf den Schotterweg rutschte der Baumstamm seitlich weg und klemmte den 81-Jährigen im Brustkorbbereich an der Böschung ein. Der 46-Jährige konnte seinen Schwiegervater erst durch Zersägen des Stammes befreien. Durch den Notarzt der Hubschrauberbesatzung "C6" wurde der 81-Jährige noch am Unglücksort notoperiert und anschließend ins Spital geflogen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten