bergrettung

Drama am Berg

Fünfjährige nach Sturz verstorben

Die Fünfjährige rutschte auf dem feuchten Steig aus und wurde mittels Nothubschrauber geborgen. Die Ärzte kämpften vergeblich um ihr Leben.

Auf dem Königsberghorn bei St. Gilgen bzw. Hintersee (Flachgau) ist am Sonntag ein fünfjähriges Mädchen rund 100 Meter über eine steile Rinne gestürzt. Sie erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Polytrauma vom Notarzthubschrauber "C 6" ins Unfallkrankenhaus Salzburg eingeliefert, wo sie in der Nacht auf Montag gestorben ist.

Bergtour
Ein 48-jähriger Mann aus Strobl unternahm mit seiner fünfjährigen Tochter und seinem neunjährigen Sohn eine Bergtour auf das Königsberghorn in St. Gilgen. Beim Abstieg über den markierten Steig in Richtung Königsbergalm rutschte das Mädchen auf dem feuchten und erdigen Steig aus und stürzte die steile Schroffenrinne hinab. Während der Vater zu seiner schwer verletzten Tochter abstieg, alarmierte der Bub bei Königsbergalm das Rote Kreuz. Der Vater trug seine verletzte Tochter bis zur Königsbergalm, wo die Übernahme durch den Nothubschrauber erfolgte.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten