Kopfstoß gegen Beamten aus Protest gegen Gefängnis

Leichte Verletzung

Kopfstoß gegen Beamten aus Protest gegen Gefängnis

Weil er nicht ins Gefängnis wollte, verletzte ein 23-Jähriger aus dem Flachgau am Donnerstag einen Polizisten und sich selbst.

Ein 23-Jähriger aus dem Flachgau wollte gestern, Donnerstag, nicht ins Gefängnis: Als ihn Polizisten in Straßwalchen im Salzburger Flachgau zum Vollzug einer dreimonatigen Haftstrafe mitnehmen wollten, versetzte er einem einschreitenden Beamten einen Kopfstoß gegen die Nase und verletzte ihn dadurch leicht. Schließlich konnte er in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert werden, teilte die Polizei mit.

Leichte Verletzungen am Knie
Beim Abtransport stürzten sowohl der Ordnungshüter als auch der 23-Jährige, wobei sich dieser am linken Knie eine leichte Verletzung zuzog. Der zweite Polizeibeamte blieb bei der Amtshandlung unverletzt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten