polizei

Salzburg

Raubüberfall auf Pongauer Berggasthof

Artikel teilen

Der Kellner wurde von 2 vermummten Männern gefesselt und geknebelt. Jedoch fanden die Täter wenig Beute in dem Salzburger Gasthof vor.

Zwei vermummte Männer haben Dienstagabend einen Raubüberfall in einem Berggasthaus in Mühlbach am Hochkönig (Pongau) verübt. Dabei wurde ein 18-jähriger Kellner gefesselt, geknebelt und mit einem Messer bedroht. Die Beute war gering: lediglich ein kleiner Bargeldbetrag, eine Silberkette sowie eine Armbanduhr entwendeten die beiden unbekannten Männer.

Kein Safe im Haus
Die Täter betraten gegen 20.00 Uhr den Berggasthof und bedrohten den Kellner. Nachdem sie sämtliche Kästen und Laden im Gastzimmer durchwühlt hatten, forderten sie den 18-Jährigen auf, ihnen das Versteck des Tresors bekanntzugeben. Da sich aber kein Safe im Haus befand, entwendeten sie nur einen kleinen Bargeldbetrag und die Kette sowie Uhr. Weitere Wertgegenstände ließen die Täter unberührt. Der 18-Jährige konnte sich erst gegen 21.00 Uhr aus seiner misslichen Lage befreien und die Polizei verständigen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo