Straßensperren nach Unwetter in Salzburg

Hagel

Straßensperren nach Unwetter in Salzburg

Wegen heftiger Gewitter und Hageln mussten einige Straßen gesperrt werden. Es handelte sich hauptsächlich um Bundesstraßen.

Heftige Gewitter mit Hagel führten nach Angaben des ÖAMTC am Sonntagabend im Salzburger Pinzgau sowie im Pongau zu Behinderungen im Straßenverkehr. Gegen 17:30 Uhr musste demnach die Pinzgauer Straße (B311) zwischen Lend und dem Schönbergtunnel auf der Umfahrung Schwarzach gesperrt werden, nachdem umgestürzte Bäume die Fahrbahn blockiert hatten. Ausweichen war nur großräumig über über Zell am See - Saalfelden und das Kleine Deutsche Eck möglich.

Nach Murenabgängen war um 18:00 Uhr auch die Wagrainer Straße (B316) zwischen St. Johann und Wagrain sowie die Hochkönig Straße (B164) zwischen Mühlbach und Bischofshofen nicht mehr passierbar. Wie lange die Sperren aufrecht bleiben würden, war zunächst nicht bekannt.

Im Laufe des späteren Abends soll sich das Schlechtwetter zunehmend Richtung Ausseer Land und oberes Ennstal verlagern. Der ÖAMTC warnte die Autofahrer vor heftigem Regen mit Sichtbehinderung, Hagel und Sturmböen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten