rettung

Sauerstoff entzündet

Zigarette im Bett tötet 67-Jährigen

Der Mann hatte im Bett geraucht und ließ sein Sauerstoffgerät eingeschaltet. Eine Stichflamme fügte ihm tödliche Verletzungen zu.

Ein 67-jähriger Pensionist, der beim Rauchen am vergangenen Samstagvormittag in einem Seniorenheim in Mondsee (Bezirk Vöcklabruck) schwere Verbrennungen erlitten hat, ist im Krankenhaus in Salzburg gestorben.

Zigarette im Bett
Der Pensionist wollte sich gegen 11.25 Uhr im Bett eine Zigarette anrauchen, ließ dabei aber sein Sauerstoffgerät eingeschaltet. Als der reine Sauerstoff aus der Flasche strömte, entstand eine Stichflamme. Der 76-Jährige erlitt Verbrennungen zweiten und dritten Grades an Oberkörper, Hals, Oberarmen und Schultern. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber in das LKH Salzburg geflogen werden, wo er später seinen schweren Verletzungen erlag.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten