Salzburgerin stirbt bei Unfall in Bayern

Crash mit anderem Österreicher

Salzburgerin stirbt bei Unfall in Bayern

Die 65-Jährige war mit ihrem Pkw bei Bad Reichenall ins Schleudern geraten.

Nach einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2101 bei Bad Reichenhall im benachbarten Bayern ist am DonnerstagAÜ eine 65-jährige Lenkerin aus Saalbach-Hinterglemm (Pinzgau) im Krankenhaus gestorben. Die Frau war mit aus unbekannter Ursache mit dem entgegenkommenden Pkw eines 29-jährigen Österreichers zusammengestoßen. Die 65-jährige wurde schwerst verletzt und musste von den Rettungskräften an der Unfallstelle reanimiert werden, teilte das Bayerische Rote Kreuz mit. Der andere Lenker wurde ebenfalls verletzt.

Wagen geriet ins Schleudern
Der Unfall ereignete sich gegen 9.00 Uhr. Die Pensionistin fuhr mit ihrem Wagen von Schneizlreuth in Richtung Bad Reichenhall. Vermutlich durch einen Fahrfehler oder Unterschätzung der kurvigen Strecke -  kam der Wagen ins Schleudern und geriet auf die linke Straßenseite, wo sie mit der Fahrzeugseite gegen den entgegenkommenden Pkw eines 29-jährigen Österreichers prallte.

Hinzukommende Verkehrsteilnehmer leisteten sofort Erste Hilfe und setzten bei der Integrierten Leitstelle Traunstein einen Notruf ab. Die Besatzung des Salzburger Notarzthubschraubers "Christophorus 6" flog sie im Anschluss zum Unfallkrankenhaus Salzburg, wo sie gegen Mittag starb. Der leicht verletzte 29-jährige Lenker wurde ebenfalls ins Unfallkrankenhaus Salzburg eingeliefert.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten