Frau wirft Schnee

Winterliche Temperaturen

Schneefall in großen Teilen Österreichs

Winterliche Temperaturen auch in den kommenden Tagen.

Am Wochenende hat es in vielen Regionen Österreichs zum Teil dicht geschneit. Die Schwerpunkte waren dabei laut der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik die Alpen und der Süden des Landes. Rund 50 Zentimeter Schnee lagen am Montag in der Früh zum Beispiel an den ZAMG-Wetterstationen in Preitenegg und Kötschach-Mauthen in Kärnten.

Schneebedeckt

In Warth/Arlberg in Vorarlberg wurden 30 bis 40 Zentimeter gemessen. In den Stationen Ramsau/Dachstein und Zeltweg (ST), St. Johann/Pongau und Radstadt (S), Klagenfurt/Flughafen (K), Windischgarsten (O), Seefeld und Lienz (T) waren es um die 20 Zentimeter.

Auch in den nächsten Tagen erwartet Österreich laut einer Prognose der ZAMG winterliche Temperaturen mit Höchstwerten meist zwischen minus vier und plus vier Grad. In den Nächten ist es verbreitet frostig. In schneebedeckten Tälern sind bei klarem Himmel auch unter minus zehn Grad möglich.

Dienstag

Am Dienstag kann zwischen den Wolken zeitweise die Sonne hervorkommen. Ein wenig schneien oder regnen wird es am ehesten an der Nordseite der Alpen, im Gebiet von Vorarlberg bis Oberösterreich.

Mittwoch

Am Mittwoch, dem Feiertag, zeigt sich im Großteil Österreichs für einige Zeit die Sonne, am längsten im Osten und Norden. Im Gebiet von Vorarlberg über den Alpenhauptkamm bis Osttirol und Oberkärnten beginnt es im Laufe des Tages zu schneien, in tiefen Lagen kann es auch Regen sein. Der Wind ist am Mittwoch in vielen Regionen lebhaft bis kräftig und kommt aus Süd bis Südost.

Für die Nacht auf Donnerstag prognostizierte die ZAMG wahrscheinlich im Großteil Österreichs Schneefall. Am Donnerstag selbst wird es aber nur noch stellenweise Schnee- oder Regenschauer geben - und es kann zwischendurch auch auflockern.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten