Rettung

Sie lief auf Autobahn

Schülerin (17) nach Party auf A2 überrollt

Warum machte sich die Gymnasiastin zu Fuß auf den 32 Kilometer langen Weg nach Hause auf?

Die Tragödie nahm in der Nacht auf Dienstag auf der A 2 ihren Lauf: Wie berichtet, wurde eine junge Frau, die vermutlich auf dem Pannenstreifen ging, von einem Lastwagen erfasst. Der Fahrer fuhr weiter, wurde aber ausgeforscht und am Donnerstag einvernommen. Ein zweiter Lkw-Fahrer, der keine Chance hatte, zu bremsen oder auszuweichen, überrollte das Opfer, das zu diesem Zeitpunkt auf dem rechten Fahrstreifen lag, auch noch.

Allein in der Dunkelheit
auf dem Nachhauseweg

Dieser zweite Fernfahrer blieb gleich stehen. Doch da war das Mädchen schon tot. Es wurde später als Johanna H. identifiziert, Siebtklässlerin im Stiftsgymnasium Melk. ­Gerüchte um eine Verzweiflungstat machten die Runde. Die Wahrheit ist noch trauriger: Die 17-Jährige war auf einer Party in Loosdorf gewesen und wollte um 1.30 Uhr aus unerfindlichen Gründen zu Fuß auf der Autobahn nach Hause nach Persenbeug gehen. Der Unfall passierte schon nach wenigen Hundert Metern …



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten