apa rettung

Bremsen versagt

Schwere Unfälle im Salzburger Gebirge

Teilen

Drei schwere Verkehrs- bzw. Arbeitsunfälle haben sich in der Nacht auf Samstag im Salzburger Gebirge ereignet.

In Maria Alm kippte ein Kastenwagen auf die Hochkönig-Straße, weil die Bremsen versagten. Eine hochschwangere Frau wurde schwer verletzt. In Bad Hofgastein rammte ein Autofahrer einen 15-jährigen Mopedfahrer - der Schüler erlitt schwerste Verletzungen. In Stuhlfelden stürzte ein Traktor rücklings auf die Fahrbahn und begrub den Lenker unter sich, informierte die Polizei.

Bremsen versagten, Hochschwangere verletzt
Eine regelrechte Höllenfahrt erlebten Freitagabend ein 30-jähriger Ungar und seine 26-jährige Frau während der Talfahrt auf der Hochkönig-Straße. Die beiden waren in einem Kastenwagen von Dienten kommend in Richtung Maria Alm unterwegs. Im Bereich des Filzensattels versagten offenbar die Bremsen. Der Ungar steuerte das Fahrzeug noch gegen die Straßenböschung, dann stürzte es auf die Straße und blieb auf der linken Längsseite liegen. Der Lenker wurde leicht, die hochschwangere Frau schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte sie ins Salzburger Unfallkrankenhaus.

Schüler gegen Scheibe geschleudert
Der Unfall in Bad Hofgastein ereignete sich in der Nacht auf Samstag an einer Kreuzung auf der Gasteiner-Straße. Als der Mopedfahrer gegen 0.30 Uhr die Straße in Richtung Angertal queren wollte, wurde er frontal vom Pkw eines 43-jährigen Technikers aus Mödling (NÖ) erfasst. Der Schüler - er trug einen Sturzhelm - wurde zuerst gegen die Windschutzscheibe und dann nach rund 30 Metern auf die Fahrbahn geschleudert. Die Rettung brachte ihn ins UKH Schwarzach. Der Pkw-Lenker kam mit dem Schrecken davon.

Traktor stürzte um, Lenker verletzt
Bei einem Traktor-Unfall verletzte sich ein 51-jähriger Arbeiter aus Mittersill in Stuhlfelden im Pinzgau am Freitagnachmittag schwer. Die Arbeitsmaschine zog mit einer Seilwinde Holzstämme über eine Wiese. Wegen des hohen Gewichtes wurde der Traktor plötzlich ruckartig nach hinten bewegt. Der Arbeiter konnte die Seilwinde nicht mehr rechtzeitig entspannen, das Gefährt stürzte rücklings auf den Güterweg und begrub den Mann unter sich. Er konnte sich trotz schwerster Verletzungen selbst befreien. Er wurde ins Krankenhaus Mittersill eingeliefert.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo