Sennenhund

Wieder Hunde-Attacke

Sennenhund-Mischling beißt Salzburgerin

Die 52-Jährige Halleinerin erlitt eine tiefe Rissquetschwunde am Arm.

Eine 52-jährige Frau aus Hallein wurde gestern, Samstag, gegen 15.00 Uhr, in Adnet (Tennengau) von einem Sennhund-Mischling in den Oberarm gebissen. Die Frau war mit zwei Begleitern spazieren gegangen. Als sich die Gruppe einem Bauernhof näherte, auf dessen Zufahrtsweg der Hund lag, sprang das Tier auf die Frau zu und biss sie in den Arm. Sie erlitt eine tiefe Rissquetschwunde, teilte die Polizei mit.

Besitzer soll Hund nun "sicher verwahren"
Die Angestellte wurde mit der Rettung ins Krankenhaus Hallein gebracht, wo die Wunde ambulant genäht wurde. Der Hund sei normalerweise an seiner Hütte angekettet, gab der 28-jährige Besitzer des Tieres an. Weil sich das Halsband des Rüden gelöst hatte, konnte der Hund die Spaziergängerin attackieren. Die Bezirkshauptmannschaft Hallein trug nach dem Vorfall dem Besitzer die sichere Verwahrung des Tieres auf.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten