Sexuelle Belästigung

#metoo

Sex-Belästigung: Hälfte aller Frauen betroffen

So denken Österreicher über das Thema Belästigung.

ÖSTERREICH wollte diesmal nicht nur die politische Meinung abfragen, sondern auch herausfinden, was die Österreicher über das Thema dieser Wochen denken: sexuelle Belästigung (Research Affairs, 600 Online-Befragte, 7.–9. 11.). Dramatisches Ergebnis: 47 % der österreichischen Frauen, aber auch 17 % der Männer wurden schon mindestens ein Mal Opfer.

Wir wollten aber auch wissen: Wo beginnt die Belästigung? Klar ist: Grapschen von Po und Busen (92 %), aber auch Berührungen von ­Nacken oder Rücken (75 %) zählen dazu. Der Einsatz von Kosenamen wie „Schatzi“ fällt für 43 % darunter. Komplimente wie „Sie sehen sexy aus“ (27 %) oder eine Einladung zum Abendessen (7 %) ist für die Mehrheit zulässig.

Wurden Sie belästigt?

 

Ein Drittel der Männer UND Frauen machte bereits 
negative Erfahrungen.     

© oe24
Sex-Belästigung: Hälfte aller Frauen betroffen

Wurden Sie Opfer?

 

Fast die Hälfte aller 
Frauen ist von Belästigungen betroffen.     

© oe24
Sex-Belästigung: Hälfte aller Frauen betroffen

Wo liegt für Sie die Grenze?

Ab wann die 
Österreicher Sex-Belästigung empfinden.

© oe24
Sex-Belästigung: Hälfte aller Frauen betroffen
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten