Sex-Gangster attackierte Autostopperin

Baden

Sex-Gangster attackierte Autostopperin

Frau gelang aus einem Auto mit Kindersitz auf der Rückbank die Flucht.

Im Bezirk Baden soll am Montag vergangener Woche ein vorerst unbekannter Mann versucht haben, sich an einer Autostopperin zu vergehen. Nach ihm wird nun wegen des Verdachts der versuchten geschlechtlichen Nötigung gesucht. Ein Phantombild wurde angefertigt. Hinweise sind an die Polizeiinspektion Berndorf unter der Telefonnummer 059133-3304 erbeten.

Die 33-Jährige aus dem Bezirk Wiener Neustadt war am 23. September gegen 11.30 Uhr in Berndorf (Bezirk Baden) in das Auto des Mannes gestiegen, der bald von der vorgesehenen Fahrtroute abwich, in die geöffnete Handtasche der Frau griff, die Geldbörse entnahm und diese in das Seitenfach der Fahrertür steckte. Außerdem verriegelte er die Fahrzeugtüren und versuchte das Opfer in einem Waldstück im Gemeindegebiet von Hernstein geschlechtlich zu nötigen.

In Wald geflüchtet
Das Opfer wehrte die Angriffe ab und flüchtete aus dem Fahrzeug in den angrenzenden Wald. Die 33-Jährige blieb unverletzt, allerdings wurde ihre Oberbekleidung beschädigt. Der unbekannte Täter fuhr mit seinem Auto davon. Bei dem Fahrzeug handelt es sich der Polizei zufolge um einen dunkelblauen Kombi der Marke Audi“. Auf der Rückbank befand sich ein gelber Kindersitz mit bunten Streifen.

Der Lenker mit gepflegtem Äußeren und gewählter Ausdrucksweise wurde als 40 bis 45 Jahre alt beschrieben. Er hat kurze braune Haare, braune Augen, ein markantes Kinn und markante Wangenknochen. Am rechten Handgelenk trug der Mann eine auffallend große Uhr. Bekleidet war er u.a. mit blauen Jeans, einem blauen Hemd und einem dunklen Sakko.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten