PratersternWC

3 Afghanen fielen über Studentin her

So brutal war Vergewaltigung am Praterstern

Artikel teilen

Drei Asylwerber bescherten einer jungen Studentin am Praterstern die Hölle auf Erden.

Am 6. Dezember müssen sich jetzt jene drei Afghanen (16, 17 und 18) im Landesgericht verantworten, die im Frühjahr eine türkische Erasmus-Studentin am Wiener Praterstern vergewaltigt haben.

Die Details des Übergriffs waren so widerlich und für das Opfer derart schlimm, dass die 21-Jährige an einer posttraumatischen Belastungsstörung leidet, die einem psychiatrischen Gutachten zufolge einer schweren Körperverletzung gleichzusetzen ist. Den Täter drohen jeweils bis zu siebeneinhalb Jahre Haft. Die Flüchtlinge, die sich bis zu ihrer Festnahme als unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Bundesbetreuung befanden, hatten sich zu dem Sex-Angriff verabredet, verfolgten die Studentin zu einer WC-Anlage.

Zuerst beschimpften sie die junge Frau, dann drangen sie in die Toilette ein. Alle drei fielen über sie her. Ihr wurde der Mund zugehalten, bis sie keine Luft mehr bekam. Einer der Peiniger schlug ihr den Kopf gegen die Klomuschel. Das Opfer erlitt Blutergüsse am ganzen Körper, Würgespuren am Hals und wird ihr Leben lang an den psychischen Folgen leiden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo