Österreich schickt 2 Offiziere nach Libyen

"EUFOR Libya"

Österreich schickt 2 Offiziere nach Libyen

Es handle sich dabei um einen humanitären, keinen Kampfeinsatz, so Darabos.

Österreich wird zwei Stabsoffiziere des Bundesheeres in das Hauptquartier von "EUFOR Libya" nach Rom entsenden, das erklärte Verteidigungsminister Norbert Darabos (S) am Dienstag vor dem Ministerrat. Es handle sich dabei um einen humanitären, keinen Kampfeinsatz, betonte der Minister. "Wir sind bestens vorbereitet", noch gebe es aber keine Anforderung durch die UNO, so Darabos.

Stabsoffiziere
In der heutigen Regierungssitzung wird die Entsendung zweier Stabsoffiziere beschlossen. "Es geht um eine humanitäre Aktion", etwa um Evakuierungen oder den Schutz von Flüchtlingen, meinte der Minister. Die Soldaten seien vorbereitet und würden für 120 Tage zur Verfügung stehen. Noch handle es sich aber um eine "theoretische Diskussion", da noch keine Anforderung für einen Einsatz der EU-Battle-Group vorliege. Die Battle-Group wäre, so Darabos, in fünf Tagen einsatzbereit. "Wir haben signalisiert, dass wir das Leid in Libyen ernst nehmen", so der Ressortchef.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten