Sohn fuhr eigene Mutter in den Tod

Unfalldrama

Sohn fuhr eigene Mutter in den Tod

Die Tragödie ereignete sich auf dem Rückweg vom Osterurlaub nach Wien.

Zum Drama kam es am Montagnachmittag auf der B 320 von Stainach kommend Richtung Liezen. Laut Polizei kam ein 23-jähriger Kunststofftechniker und Student, der das Auto lenkte, aufgrund von Sekundenschlaf von rechts von der Fahrbahn ab. Dabei crashte er einen Baum, worauf der Pkw auf eine Wiese geschleudert wurde. Die nicht angegurtete Mutter (45), die auf der Rückbank saß, wurde durch den Anprall aus dem Fahrzeug geschleudert – und starb noch an der Unfallstelle. Die 29-jährige Freundin des Unglückslenkers, die am Beifahrersitz mitfuhr, überlebte ebenso wie der Student. Beide waren angegurtet.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten