Sprayer "Puber" wieder verhaftet

In Wien

Sprayer "Puber" wieder verhaftet

Der 31-jährige Schweizer wehrte sich gegen die Festnahme.

Der berühmt-berüchtigte Sprayer "Puber" befindet sich seit Dienstagfrüh wieder in Polizeigewahrsam. Der 31-jährige Schweizer wurde laut Polizeisprecher Roman Hahslinger in Wien-Margareten beim Fahrraddiebstahl erwischt und festgenommen. Er wehrte sich demnach heftig, bei ihm wurden Spraydosen sichergestellt.

Hahslinger zufolge beobachtete eine Polizeistreife der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) zunächst drei Personen in Favoriten an der Bahntrasse beim Besprayen der Lärmschutzwand. Einer der drei, ein 18-jähriger Einheimischer, wurde festgenommen, seine Co-Produzenten konnten zunächst flüchten. Kurze Zeit später beobachtete eine weitere Streife am Margaretengürtel zwei Männer, die versuchten, ein Fahrrad zu stehlen.

© APA
Sprayer

Werke des Graffiti-Sprayers "Puber"

Schweizer wehrt sich

Die beiden, ein 30-jähriger Deutscher und der 31-jährige Schweizer, wurden festgenommen. "Puber" setzte sich heftig zur Wehr, offenbar hatte er kein großes Verlangen, Arrestzellen erneut von innen zu sehen. Bei dem aus Zürich stammenden Schweizer wurden Spraydosen gefunden, bei seinem Kompagnon ein Bolzenschneider.

"Puber" war im März 2014 festgenommen und im Juli darauf vor Gericht gestellt worden, nachdem er in praktisch ganz Wien seinen charakteristischen Schriftzug gesprayt hatte. Laut einem Bericht war der Schweizer im vergangenen Sommer wieder in seiner Heimat aktiv. Vermutet wurde, dass er nach wie vor in Zürich unterwegs sei. Zuletzt waren aber wieder verstärkt die "Puber"-Schriftzüge in Wien aufgetaucht. Es war aber zunächst unklar, ob es sich nicht um Trittbrettfahrer handelt. Diese Frage dürfte nun beantwortet sein.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten