salzburg

Dreister Coup

2 Salzburger nach Kirchbesuch ausgeraubt

Die Räuber rissen die Autotüre auf - und stahlen die Handtasche.

Direkt nach dem Kirchenbesuch ist am Freitagabend im Salzburger Stadtteil Taxham ein Paar Opfer eines Straßenräubers geworden. Der Täter forderte Geld und drohte den beiden, dass er sie umbringen werde. Als sich die Überfallenen weigerten, Geld herzugeben, riss der Unbekannte die Autotür der 47-Jährigen auf, nahm die Handtasche und rannte davon. In der Tasche befanden sich rund 130 Euro, die Bankomatkarte, Dokumente und persönliche Gegenstände, so die Polizei in einer Aussendung.

Der Räuber hatte eine Hand in der Bauchtasche seines dunklen Kapuzenpullovers, wo er möglicherweise eine Pistole hielt oder dies zumindest vortäuschte. Eine Fahndung der Polizei, bei der auch Hunde eingesetzt wurden, blieb ohne Erfolg. Der Täter dürfte 18 bis 20 Jahre jung und etwa 1,80 Meter groß sein. Er sprach Deutsch und wurden von den Opfern als gepflegt beschrieben.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten