Rettung Sanitäter Rotes Kreuz

LKH Graz

51-Jähriger nach Lkw-Unfall gestorben

Rumäne war mit seinem Sattelzug gegen eine Betonleitwand geknallt.

Ein 51 Jahre alter Lenker eines Sattelzuges ist nach einem Unfall auf dem Pack-Abschnitt der steirischen Südautobahn (A2) im LKH Graz seinen Verletzungen erlegen, wie die Sicherheitsdirektion Steiermark am Freitag mitteilte. Der Mann war am Donnerstag mit dem Lkw-Zug in Richtung Kärnten unterwegs, als er bei Edelschrott gegen die Beton-Mittelleitwand prallte. Der Mann wurde vom Rettungshubschrauber ins Spital geflogen, wo er am Abend starb.

Das Fahrzeug des in Graz wohnhaften Rumänen war ins Schlingern geraten und gegen die Mittelleitwand gekracht, worauf der Sattelzug zum Stillstand kam. Nachkommende Autolenker, die dem Mann zu Hilfe eilten, fanden ihn bewusstlos im Führerhaus. Nachdem sie ihn aus dem Fahrzeug geborgen hatten, erlitt er plötzlich einen Kreislaufstillstand. Die alarmierten Rettungskräfte konnten den 51-Jährigen vorerst noch wiederbeleben und stabilisieren, bevor er von einem Rettungshelikopter ins LKH Graz geflogen wurde. Die Verletzungen des Rumänen waren jedoch so schwer, dass er wenige Stunden nach dem Unfall starb.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten