Wieder Vorfall in Sozialamt

Mitarbeiterin bedroht

Wieder Vorfall in Sozialamt

Weil ein Grazer mit seinem Ansuchen um Sozialleistungen abblitze, drehte er durch.

Steiermark. Der Vorfall hatte sich Montagmittag in einem Sozialamt in der Grazer Innenstadt abgespielt.

Ein 30-jähriger Grazer kam gegen 12 Uhr in das Amt in der Schmiedgasse und wollte Sozialleistungen für sich beantragen. Als er mit seinem Ansuchen keinen Erfolg hatte, drehte der Bittsteller, der offenbar psychische Probleme hat, komplett durch. Er beflegelte die Mitarbeiterin (52), die ihm die Leistung verweigerte, und bedrohte die 52-Jährige anschließend.

Kollegen der Angestellten alarmierten umgehend die Polizei, die sofort am Tatort eintraf, da sich die Inspektion im selben Gebäude befindet.

Der 30-Jährige wurde gefasst und in eine Nervenklinik eingeliefert. Zudem ordnete die Staatsanwaltschaft die Festnahme des Grazers an, sobald dieser aus der Behandlung entlassen wird.

Zuletzt war das Sozialamt in Dornbirn (Vbg.) in die Schlagzeilen geraten, nachdem ein Asylwerber Amtsleiter Alexander A. erstach.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten