alkohol

Steiermark

Alkolenker mit 3,04 Promille gestoppt

Die Polizei staunte nicht schlecht: Ein Rumäne war mit 3,04 Promille in Bezirk Fürstenfeld unterwegs. Sein Fahrzeug wurde beschlagnahmt.

In der Oststeiermark hat die Polizei am Montag einen Autolenker gestoppt, der mit 3,04 Promille Alkohol im Blut unterwegs war. Dies teilte die Sicherheitsdirektion Steiermark am Dienstag mit. Dem 41-jährigen rumänischen Staatsbürger wurde der Führerschein abgenommen, sein Fahrzeug beschlagnahmt.

Fahrzeugkontrolle
Der Mann war gegen 14.45 Uhr im Ortsgebiet von Ilz im Bezirk Fürstenfeld unterwegs. Im Zuge einer Schwerpunktaktion der Polizei wurde er einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle unterzogen. Als die Beamten merkten, dass der Lenker sichtlich betrunken war, wurde ein Alkotest durchgeführt, der beachtliche 3,04 Promille ergab.

Der Rumäne verlor auf der Stelle seinen Führerschein, zusätzlich wurde von der Bezirkshauptmannschaft Fürstenfeld eine Sicherheitsleistung von 1.600 Euro verhängt. Da der Mann diese nicht zahlen konnte, wurde sein Fahrzeug beschlagnahmt, so die Polizeiinspektion Ilz.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten