leibnitz_brand6

Min. 200.000 Schaden

Großbrand in der Leibnitzer Innenstadt

Ein Bürogebäude am Hauptplatz wurde durch einen Brand schwer beschädigt.

Leibnitz. Ein Großbrand hat in der Nacht auf Donnerstag in einem Büro­gebäude im südsteirischen Leibnitz gewütet. Es gab keine Verletzten, das Feuer verursachte jedoch einen Sachschaden von rund 200.000 Euro.

Gegen 1.45 Uhr früh bemerkte ein Passant, dass ein Bürogebäude am Leibnitzer Hauptplatz in Flammen stand. Der Zeuge alarmierte sofort die Einsatzkräfte. Die Feuerwehren Leibnitz und Kaindorf an der Sulm rückten mit knapp 60 Mann an, um den Brand zu köschen. Den Florianis gelang es, das Feuer unter Kontrolle zu bringen und ein Übergreifen der Flammen auf Nebengebäude zu verhindern. Am Bürogebäude entstanden jedoch schwere Schäden, Obergeschoß und Innenhof wurden zur Gänze zerstört. Es wurde niemand verletzt, die Brandursache ist noch unklar – Beamte des Landeskriminalamts haben die Ermittlungen aufgenommen. Die genaue Schadenshöhe sei wegen der großen Zerstörungen „sehr schwer abzuschätzen“, sagt Brandermittler Günter Peterka. Man rechne aber „sicher mit 200.000 Euro Schaden“.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten