feuerwehr

Kabel durchgebissen

Nagetiere verursachten Großbrand

Durchgebissene Kabel führten zu Kurzschluss, der Brand auslöste.

Nagetiere dürften laut kriminaltechnischen Ermittlern die Auslöser für den Brand einer Obstlagerhalle in der Oststeiermark in der Nacht auf Montag gewesen sein, wie die Sicherheitsdirektion Steiermark am Mittwoch mitteilte. Dabei wurde die Halle mit einer Größe von 50 mal 20 Metern bis auf die Grundmauern vernichtet. Landwirtschaftliche Geräte, zwei Traktoren und rund 400 Tonnen Äpfel - die gesamte Ernte eines 51-jährigen Landwirts - wurden ein Raub der Flammen.

Der Brand in der Obstlagerhalle in Takern II bei St. Margarethen an der Raab im Bezirk Weiz war gegen 22.00 Uhr ausgebrochen. Wie nun von den Brandsachverständigen ermittelt wurde, ging das Feuer von einer Beschädigung in einer Elektroleitung aus: Dabei wurde die Ummantelung der Leitung vermutlich von Nagetieren durchgebissen. Feuchtigkeit löste dann auf der frei liegenden Leitung einen Kurzschluss aus, der in weiterer Folge zu einem Brand ausartete, so Chefinspektor Günter Peterka vom Landeskriminalamt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten