alk

Unfall im Rausch

Haft für Schulbus-Lenker

Oststeirer (34) wurde zu einer unbedingten Haftstrafe von einem Jahr verurteilt.

Es geschah am 8. März 2009: Wilhelm P. (34) hatte getrunken und eine hübsche Begleiterin (18). Doch anstatt ein Taxi zu nehmen, gab der Oststeirer, von Beruf Schulbusfahrer, Gas. In eine Rechtskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug: Es flog mit 130 km/h von der Straße und überschlug sich mehrmals. Während dem 34-Jährigen so gut wie nichts passiert war, wurde die junge Frau schwerst verletzt. Am Donnerstag stand der Schulbusfahrer vor Gericht.

„Die Frau wiegt nur noch 32 Kilogramm, ist auf einem Auge blind und verlor beide Unterschenkel“, schilderte Richter Gernot Patzak die Unfallfolgen. „Sie ist gefahren“, behauptete der Angeklagte immer wieder. Die Gutachten sprachen gegen ihn. P. wurde zu einem Jahr Gefängnis verurteilt (nicht rechtskräftig).(rot/APA)

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten