Impfpässe in Fahrschule gefälscht

Mitarbeiterin "bastelte" am PC

Impfpässe in Fahrschule gefälscht

Artikel teilen

Aus reiner Gefälligkeit fälschte eine 39-Jährige massenweise Dokumente. 

Stmk. Die Polizei ist einer Fälscherin von Covid-Tests, Impf-Zertifikaten und Zusatzberechtigungen für Führerscheine auf die Schliche gekommen. Der 39-jährigen Mitarbeiterin einer Fahrschule im Bezirk Leoben werden 48 Fälschungsdelikte zur Last gelegt.

Es soll sich um Gefälligkeiten für Freunde und Bekannte gehandelt haben, Geld habe die 39-Jährige nicht genommen. Die Zertifikate hat sie selbst mit einem Grafik-Programm am Firmencomputer „zusammengebastelt“. Die Berechtigungen für Führerscheine wurden der zuständigen Behörde vorgelegt, eine Praxisausbildung fand nicht statt. 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo