Katze steckte mit Kopf im Futter fest

Mit Blechschere befreit

Katze steckte mit Kopf im Futter fest

Die Polizei musste zu einem tierischen Einsatz ausrücken und rettete eine Katze.

Mehrere Passanten sahen am Montagvormittag in Neumarkt in der Steiermark im Bezirk Murau den Stubentiger, der mit dem Kopf in einer Futterdose feststeckte.

Daraufhin alarmierten die Anrainer die Polizei. Eine Streife, die laut Polizeiaussendung vorsorglich bewaffnet mit einer Blechschere zu dem Platz in der Nähe einer Müllsammelstation fuhr, entdeckte das verängstigte Tier gegen 9.20 Uhr auf einem Holzstoß hockend.

Die Katze konnte sich nicht mehr selbst aus der Dose befreien, daher beruhigten die Uniformierten die Samtpfote zunächst einmal. Dann wurden zwei Schnitte mit der Schere gesetzt. So konnte die Dose gelockert und schließlich vom Kopf des Tieres gezogen werden.

Nicht verletzt. Laut Polizei wurde der Stubentiger bei der Rettungsaktion nicht verletzt und flüchtete nach der Befreiung in unbekannte Richtung.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten