Foto.2

Ärger mit Gästen

Kriminelle wüteten in Arnies Hotel

Als Absteige für die Schönen und Reichen ist das „Wiesler“ in Graz berühmt.

Das noble Grazer Innenstadt-Hotel Wiesler wird von Promis wegen seines edlen Ambientes geschätzt. Nicht nur Talkmaster Thomas Gottschalk nächtigte schon hier – auch Arnold Schwarzenegger residiert bei seinen Graz-Visiten regelmäßig im Wiesler.

Nun bekam die Luxusherberge ungebetenen Besuch – von einem Profi-Zechpreller. Der 57-jährige Australier logierte von 8. bis 11.Jänner im Wiesler. Dann checkte er aus, freilich ohne seine Rechnung in Höhe von 850 Euro zu bezahlen. Nachdem der Mann auch noch ein Hotel in München geprellt hatte, zog es ihn zurück nach Graz, wo er am 13.Jänner im Hotel Weitzer eincheckte – ein paar Meter vom Wiesler entfernt. Inzwischen hatte das Wiesler die Polizei alarmiert. Diese fand heraus, dass in mehreren Ländern nach dem einschlägig vorbestraften Australier gefahndet wird. Bei den Anmeldungen in den Hotels benutzte er stets falsche Namen und gab ungedeckte Kreditkartennummern an. Gestern klickten für ihn die Handschellen.

Am letzten Sonntag hatte ebenfalls im Wiesler ein Dieb zugeschlagen. Der Mann klaute eine Herrenhand­tasche samt Kreditkarten. Damit ging er auf Shoppingtour: In Geschäften in Graz, Feldkirchen und Gleisdorf sowie im Internet kaufte er Waren im Wert von 3.300 Euro.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten