Unfall-Helfer fast zu Tode geprügel

Mordversuch

Unfall-Helfer fast zu Tode geprügel

Ein 45-Jähriger wollte einem Unfallopfer helfen - und wurde fast ermordet. 

Einen derartigen Fall hatte das Gericht in Graz auch noch nicht erlebt: Dort musste sich ein 24-Jähriger wegen versuchten Mordes verantworten. Nach einem selbst verursachten Verkehrsunfall soll er den Ersthelfer fast totgeprügelt haben. „Ich bring dich um, du Krüppel, ich erschlag dich“, soll der Angeklagte den 45-jährigen Ex-Feuerwehrmann angeschrien haben. Der Bursch hatte sich zuvor mit seiner Freundin gestritten, sich betrunken und war gegen ein Brückengeländer gekracht. Der Ersthelfer alarmierte die Polizei.

Das brachte den vorbestraften 24-Jährigen auf die Palme. Er traktierte den Helfer mit Fäusten, schlug mit einer Stange auf ihn ein. Der 45-Jährige erlitt schwere innere Blutungen.

Der Angeklagte wurde mit 8:0 Stimmen der Geschworenen des versuchten Mordes für schuldig gesprochen. Er wurde zu zwölf Jahren Gefängnis verurteilt. Nicht rechtskräftig, es gilt die Unschuldsvermutung.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten