Notbremsung: Bus-Passagierin lebensgefährlich verletzt

Prallte mit Kopf auf Boden

Notbremsung: Bus-Passagierin lebensgefährlich verletzt

Der 39-jährige Busfahrer hatte bei der Zufahrt zum Busbahnhof Puntigam eine Straßenbahn übersehen und leitete eine Notbremsung ein. 

Graz. In Graz ist am Samstagnachmittag ein Fahrgast eines Linienbusses in Folge einer Vollbremsung lebensgefährlich verletzt worden. Der 39-jährige Busfahrer hatte bei der Zufahrt zum Busbahnhof Puntigam eine Straßenbahn übersehen und leitete eine Notbremsung ein. Eine im Mittelgang stehende 59-Jährige Frau wurde nach vorne geschleudert und prallte mit dem Kopf auf den Boden des Busses auf.
 
Die Frau wurde nach Angaben des Landespolizeidirektion Steiermark mit lebensgefährlichen Verletzungen in das Landeskrankenhaus Graz eingeliefert, wo sie intensivmedizinisch betreut wird. Ein 56-jähriger Fahrgast aus Graz kam ebenfalls zu Sturz und wurde leicht verletzt.
 
Ein Alkotest beim Lenker des Linienbusses verlief negativ. Das Fahrzeug wurde nicht beschädigt. Zu dem Unfall kam es gegen 17.20 Uhr.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten