kapelle

ÖSTERREICH

Poker um Ebay-Kapelle geht weiter

Die Auktion um die steirische Kapelle geht in die entscheidende Phase. Ein Geschäftsmann will sie sich nun in den eigenen Garten stellen.

Der Poker um die barocke Kapelle von Hof geht weiter. Das Gotteshaus wird derzeit über das Internet-Auktionshaus ebay versteigert und soll nach dem Verkauf an einen anderen Ort transportiert werden, ÖSTERREICH berichtete. Am Donnerstag, zwei Tage vor dem endgültigen Zuschlag, lag das Höchstgebot bei 1.150 Euro. Einem Geschäftsmann aus Niederösterreicher dauerte die langwierige Prozedur im Internet offensichtlich zu lange.

So soll der Abtransport funktionieren:

© ÖSTERREICH
kapelle

(c) ÖSTERREICH

Kostenvoranschlag
„Ich habe dem Verkäufer telefonisch 1.500 Euro geboten. Er will jetzt aber erst noch den weiteren Verlauf der Auktion abwarten", erklärte Unternehmer Arthur Krischke. Der 45-Jährige hat bereits eine Statik-Büro und ein Transportunternehmen dazu beauftragt, einen Kostenvoranschlag zu erstellen. Horrende Transportkosten könnten den Käufer in spe noch Kopfzerbrechen bereiten. Nach ersten Schätzungen werden die Kosten für eine Überstellung den Kaufpreis um ein Vielfaches übersteigen. Krischke will sich die Kapelle in den eigenen Garten stellen.

Hier können auch Sie mitbieten

Die Kapelle von Hof in der Oststeiermark wird im Internet versteigert: Seriöse Käufer schlagen sich seit Tagen um die wohl skurrilste zum Kauf angebotene Immobilie Österreich



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten