schwanger

Von 5 Männern

Raubüberfall auf Hochschwangere

Ein steirisches Pärchen wurde von fünf vermutlich russischen Tätern geschlagen und bedroht.

Am Mittwochabend sind eine im neunten Monat schwangere 20-jährige Frau und ihr 21-jähriger Freund am Rande des Grazer Stadtparks Opfer eines schweren Raubversuches durch fünf unbekannte Täter geworden. Die Gegenwehr des Pärchens und das Einschreiten von zwei Spaziergängern veranlassten die fünf Männer, laut Kripo Graz vermutlich alle russischer Abstammung, jedoch zur vorzeitigen Flucht.

Spaziergänger gehen dazwischen
Das Paar war am Burgring unterwegs, als es von den fünf Tätern überfallen wurde: Einer davon hielt die Frau fest, während ein anderer versuchte, ihr die Handtasche zu entreißen. Das männliche Opfer wurde von einem dritten Täter mit einem Messer bedroht, zwei weitere Männer schlugen auf ihn ein, wie ein Beamter der Grazer Raubgruppe den Hergang beschrieb. Durch die heftige Gegenwehr der beiden Opfer und das Dazwischengehen zweier Spaziergänger ließen die Räuber jedoch von ihrem Vorhaben ab und flüchteten ohne Beute in den Stadtpark. Die Hochschwangere erlitt einen Schock.

Die Täter machten einen ungepflegten Eindruck und hatten großteils einen Drei-Tage-Bart sowie schwarze Haare. Zwei der Räuber dürften zwischen 35 und 40 Jahren alt sein, einer etwa 30 Jahre und zwei weitere zwischen 25 und 30 Jahren. Aufgrund des Akzentes der Männer vermutet die Polizei, dass sie russischer Abstammung sind.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten