Schock bei Polterabend: Mann von Kreuzotter in Zunge gebissen

Kurioser Einsatz in der Steiermark

Schock bei Polterabend: Mann von Kreuzotter in Zunge gebissen

Samstagabend wurde das Rote Kreuz zu einem durchaus kuriosen Einsatz im steirischen Mürztal alarmiert.

Neuberg (Stmk.). Samstagabend ging eine Mutprobe auf einem Polterabend nach Hinten los. Gegen 21.10 Uhr wurde das Rote Kreuz zu einem doch sehr kuriosen Unfall auf die Neubergerhütte auf der Hinteralm alarmiert. Der Grund: ein 38-jähriger Deutscher verwechselte eine am Boden liegende Baby-Kreuzotter scheinbar mit einem Wurm. Als er das Tier im Zuge einer Mutprobe mit der Zunge berührte, biss das Tier zu.

Innerhalb kürzester Zeit beklagte der Deutsche eine angeschwollene Zunge und Rachenraum. Der 38-Jährige wurde zunächst von der Bergrettung Neuberg und einem praktischen Arzt versorgt, bis schlussendlich das Notarzt-Team des Roten Kreuzes Bruck-Mürzzuschlag eintraf. Der Verletzte wurde daraufhin ins LKH Wiener Neustadt gebracht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten