Steiermark

Schule in Spittal drohte einzustürzen

Artikel teilen

Alle 200 Kinder wurden in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde laut Polizei zum Glück niemand.

Die Volksschule West in der Kärntner Bezirksstadt Spittal war am Dienstag vom Einsturz bedroht. Die Evakuierung des Gebäudes war am Vormittag im Gang. Bei der lokalen Polizei hieß es, ein Dachbalken hätte begonnen, sich zu bewegen. Wie viele Kinder sich in der Schule befunden hatten, war nicht klar. Nach ersten Informationen gab es keine Verletzten.

© APA
Schule in Spittal drohte einzustürzen

Die Volksschule war bis Montag wegen des heftigen Wintereinbruchs geschlossen gewesen. Am Dienstag war sie jedoch - anders als etwa die Schulen im Bezirk Hermagor - wieder geöffnet worden. 200 Schüler und Schülerinnen wurden in Sicherheit gebracht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo